Schiedsrichter

Für die TSG Niederdorfelden als Schiedsrichter sind im Einsatz:

Roland Stechno und Lars Wallocha.

 

Das Amt des Schiedsrichters ist eine verantwortungsvolle Position, denn das Spiel der 22 Spieler muß geleitet werden, wohin würden aber diese 22 Spieler laufen, gäbe es auf dem Platz nicht den Schiedsrichter? Es ist zwar das Los seine Amtes, dass er von vielen als notwendiges Übel betrachtet wird. In Wahrheit ist er aber ein wertvoller, ja unverzichtbarer Teil des ganzen Spiels. Er ist sozusagen der Spiel-Manager welcher dafür sorgen muß das die Regeln eingehalten werden.

 

Dieses Amt verdient unsere volle Unterstützung und es kann nicht oft genug Werbung hierfür betrieben werden. Jeder entweder auf dem Platz oder am Spielfeldrand sollte sich an der DFB-Aktion orientieren: "Nicht meckern, sondern pfeifen". denn ohne diesen kann kein regularer Spiebetrieb stattfinden kann.

 

 

Wie werde ich Schiedsrichter?

Voraussetzungen: Mindestalter 12 Jahre, zudem Mitglied in einem Verein, Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft für jährlich mindestens 20 Spielleitungen und Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen an acht bis zwölf Tagen pro Jahr.

 

Ausbildung: Je nach Landesverband 20 bis 50 Unterrichtsstunden im Zeitraum von drei bis zwölf Ausbildungstagen innerhalb von einer Woche bis sechs Wochen. Dabei Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln.

 

Prüfung: Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (zum Beispiel 1.300-m-Lauf in sechs Minuten). Einsätze: Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten").

 

Aufstieg: Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab Landesliga benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

 

Finanzen: Die Sportkleidung wird normalerweise vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen.

 

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr über das Amt des Schiedsrichters wissen möchten, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular (Betreff: Schiedsrichter).


hier klicken